Mobilität Europa

Erasmus

Die Erasmus-Studierendenmobilität ist ein europäisches Programm mit dem vorrangigen Ziel, die Mobilität von Hochschulstudierenden und Hochschulmitarbeitenden zu fördern. Das Erasmus-Programm bietet Studierenden im Rahmen von bilateralen Kooperationsabkommen die Möglichkeit, an europäischen Partnerhochschulen ein Mobilitätssemester (Austauschsemester) zu absolvieren. Die Anzahl der zu vergebenen Studienplätze ist beschränkt und variiert je nach Partnerhochschule.

Aufgrund der Annahme der Masseneinwanderungsinitiative vom Februar 2014 hat die EU die Bildungs- und Forschungszusammenarbeit zwischen der Schweiz und der EU vorläufig sistiert. Am 16. April 2014 hat der Bundesrat deshalb eine Übergangslösung für Erasmus+ im Sinn einer indirekten Teilnahme am Erasmus-Programm für die Studienjahre 2014/15 und 2015/16 erarbeitet.

Swiss European Mobility Programme (SEMP)

Alle Austauschaktivitäten mit den Erasmus-Partnerhochschulen der PHTG sind unter dem Namen Swiss European Mobility Programme (SEMP) bis 2016 sichergestellt. Die Finanzierung erfolgt dabei neu von Schweizer Seite.

Die Studierenden bleiben während des Austauschprogramms an der PHTG immatrikuliert und sind so von Studiengebühren an der Gasthochschule befreit. Erasmus-Studierende erhalten zudem in der Regel einen Zuschuss (derzeit CHF 300.– pro Monat) zur Deckung der Mehrkosten, auf den jedoch kein rechtlicher Anspruch besteht.

Erasmus-Partnerhochschulen

Kontakt

Pädagogische Hochschule Thurgau
International Office

Unterer Schulweg 3
CH-8280 Kreuzlingen 2
international.office@phtg.ch

Downloads